Ünd was hab ich dann davon?" : Frauenstudien an der Universität - Weiterbildung für Frauen in und nach der Familienphase
, und .
(Januar 1997)

Es wird eine Studie zu den Motiven und Auswirkungen der Teilnahme an feministisch orientierten universitären Frauenstudien vorgestellt. 15 Absolventinnen wurden drei Jahre nach Abschluss über leitfadengestützte biographische Tiefeninterviews zur Herkunftsfamilie, Schulzeit, Berufswahl, Ausbildung, ersten Berufsphase, Familienphase, Aufgabe des Berufs, Ehrenämtern/Weiterbildung, Frauenstudien und beruflichen Plänen bzw. der Zeit nach den Frauenstudien befragt. Gemeinsam mit Daten aus dem Studium wurden kategoriegeleitete, sequentielle Fallinterpretationen zu Bildung, geschlechtsspezifischer Sozialisation und Individualisierung durchgeführt, die im Buch auszugsweise über drei Einzelfallanalysen dargestellt sind. Es zeigte sich, dass die Frauenstudien zur Qualifizierung und Selbsterfahrung genutzt wurden und eine Überbrückung zwischen den Lebensphasen Familie und Beruf darstellten. Sie bildeten einen Übergang in einen qualitativ anderen Selbst- und Weltbezug der Absolventinnen und wirkten sich meist über Kommunikation, Alltagsorganisation und beruflichem Wiedereinstieg positiv auf das soziale Umfeld aus.
  • @04074068
Diese Publikation wurde noch nicht bewertet.

Bewertungsverteilung
Durchschnittliche Benutzerbewertung0,0 von 5.0 auf Grundlage von 0 Rezensionen
    Bitte melden Sie sich an um selbst Rezensionen oder Kommentare zu erstellen.