@04074068

Wiedereinstieg als zweite Berufswahl : Strategien zur Bewältigung der Widersprüche weiblicher Lebensplanung im Spannungsfeld zwischen Beruf und Familie

, und . (Januar 1989)

Zusammenfassung

Anhand von Interviews mit fünf Teilnehmerinnen eines Modellkurses "Frauen zwischen Beruf und Familie" wird exemplarisch die Situation von Frauen aufgezeigt, die nach einer mehr oder weniger langen Familienphase wieder ins Berufsleben einsteigen wollen. Im Hinblick auf die Schwierigkeiten einer individuellen Lebensplanung zeichneten sich mehrere Konfliktmuster ab: Probleme der Vereinbarkeit von Familienaufgaben und Erwerbstätigkeit sowie des Wiedereintritts ins Erwerbsleben werden vor der Geburt von Kindern nicht antizipiert. Frühere Entscheidungen im Hinblick auf die Lebenslaufplanung werden in Zweifel gezogen. Unvorhergesehene Ereignisse im familiären Umfeld veranlassen früher als geplant eine berufliche Neuorientierung. Hinzu kommen spezifische Konflikte in Bezug auf den Erwerbsbereich: Wunschberuf, realistische Berufschancen, Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Keine der Frauen stellte die traditionelle Art der Rollenteilung in Frage, auch wenn sie eine anspruchsvolle Berufstätigkeit anstrebten. Tendenzen zum Aufschub, zu Rückzug, Kompromissbereitschaft oder sogar Resignation werden angesichts der subjektiven und objektiven Schwierigkeiten verständlich.

Links und Ressourcen

BibTeX-Schlüssel:
gertner1989wiedereinstieg
Suchen auf:

Kommentare und Rezensionen  
(0)

Es gibt bisher keine Rezension oder Kommentar. Sie können eine schreiben!

Tags


Zitieren Sie diese Publikation